Skip to main content

✅ Schlitzfräse/Mauernutfräse Test + Vergleich + Top Produkte 2017

Wenn Sie auf der Suche nach einer geeigneten Schlitzfräse sind, können Sie sich für eine Vielzahl an Herstellern und Geräten entscheiden. Da wir wissen, wie schwer die Wahl fallen kann, versuchen wir, Ihnen die Entscheidung mit unserem Ratgeber zu erleichtern – Wir haben einige Modelle unter die Lupe genommen und auf ihre Tauglichkeit überprüft, für den Fall, dass auch Sie in naher Zukunft Kabel in der Wand verstecken wollen, ohne mühselig nur mit Hammer und Meißel arbeiten zu müssen. Auch ziehen wir Ergebnisse eines Schlitzfräsen Test hinzu – so schaffen wir einen hoffentlich hilfreichen Ratgeber für Sie.

Zusätzlich geben wir verschiedene Überblicke über Funktionsweise, Handhabung und Hersteller von Mauernutfräsen und Tipps zur fachgerechten Säuberung ihres Geräts. Wir warnen außerdem vor möglichen Gefahren bei der Verwendung.

Kriterien

Die verschiedenen Faktoren, die wir in unserem Test untersucht haben, sind Leistung, Umgang, Qualität und das Preis-/Leistungsverhältnis. Im Folgenden wollen wir Ihnen die verschiedenen Punkte ein wenig näher bringen.

Mauernutfräse Schlitzfräse TestLeistung: Die Leistung einer Schlitzfräse ist vermutlich das wichtigste ihrer Merkmale überhaupt. Doch Vorsicht: Nur, weil ein Produkt auf dem Papier eine hohe Leistung aufweist, muss es diese in der Praxis nicht zwangsweise erbringen – Hier wird häufig getrickst. Die tatsächliche Leistung diverser Modelle wurde daher von uns gemessen.

Umgang: Der Umgang mit einigen Schlitzfräsen gestaltet sich als sehr schwerfällig und mühsam. Auch wenn die Leistung eines Geräts wichtig ist, sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Handhabung der Umsetzung eines Projekts nicht im Wege steht. Besonders Modelle mit hoher Leistung haben oft auch ein hohes Gewicht, weshalb man die goldene Mitte zwischen Leistung und Gewicht für sich finden muss.
Qualität: Sowohl die Verarbeitung, als auch die Beschaffenheit des Materials, aus dem das Produkt gefertigt wurde, die für dessen Langlebigkeit verantwortlich ist, spielen bei der Wahl einer Mauernutfräse eine wichtige Rolle. Hier sollte man definitiv keine Einbußen hinnehmen, es gilt die Regel: Wer zu billig kauft, kauft zweimal!

Schlitzfräse im TestPreis-/Leistung: Eine gute Schlitzfräse muss nicht unbedingt mehr kosten als nötig, so viel ist sicher. Wie bereits erwähnt schummeln einige Hersteller allerdings bei den Werten und so kommt es zu unnötigen Verzerrungen des Preis-/Leistungsverhältnisses. Daher haben wir auch überprüft, für welche Geräte sich der Griff in die Brieftasche lohnt. Grundsätzlich gilt es, zwischen den beiden Anwendergruppen „Heimwerker“, für die gegebenenfalls ein günstigeres Gerät ausreichend sein kann, und der Benutzergruppe „Profi“, welche deutlich tiefer in die Tasche greifen muss (Preise bis 1000€).

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Wer sich eine Mauernutfräse zulegt, sollte einige Details und Merkmale nicht aus den Augen verlieren, um keinen Fehlkauf zu tätigen. Welche das sind, verraten wir hier.

Leistung und Drehzahl: Wir haben bereits erklärt, dass die Leistung des Motors bei einem Schlitzfräsen Test, doch auch die Drehzahl im Leerlauf spielt eine große Rolle. Eine gute Mauernutfräse verfügt über mindestens 1400 Watt, wenn nicht sogar mehr, und hat eine Leerlaufdrehzahl von mindestens 3500. Leistungsschwache Produkte geraten oft ins so genannte „Bocken“.

Mauernutfräse CheckSchlitztiefe und -breite: In diesem Punkt scheiden sich häufig die Geister. Viele legen keinen Wert auf diese Eigenschaften, wohingegen andere auf ausreichend hohe Werte angewiesen sind. Wir empfehlen eine Schlitzbreite von ca. 35 mm und eine Schlitztiefe von mindestens 24 mm. Außerdem sollten Schlitzbreite und -tiefe stufenlos verstellbar sein, um flexibel arbeiten zu können. Es gibt verschiedene Fräsköpfe, die gewisse Arbeiten erleichtern können.

Sicherheit und Softstart: Gute Modelle verfügen standardmäßig über einen Sicherheitsschalter, der verhindert, dass sich das Gerät ungewollt einschaltet. Des Weiteren ist das Softstart-Feature zum Beispiel beim Testsieger integriert – Es verhindert das Wegspringen der Fräse beim Ansetzen und vereinfacht das Arbeiten besonders für Anfänger enorm, wobei auch Profis dieses Feature schätzen.

Staubsaugeranschluss und Adapter: Um die Staubentwicklung bei der Arbeit einzudämmen, bieten einige Modelle einen Staubsaugeranschluss. Ein dazu passender Adapter kann, muss aber nicht im Lieferumfang enthalten sein. Obwohl dies wohl eher eine Zusatzfunktion darstellt, hat der Testsieger selbstverständlich einen solchen Anschluss.

Überhitzungsschutz und Rüttelanlage: Der Überhitzungsschutz ist wichtig für Fräsen, die besonders häufig zum Einsatz kommen, da sich schnell Staubablagerungen im Gehäuse bilden können, welche das Innere aufheizen (Wärme kann nicht mehr gut entweichen). Der Überhitzungsschutz schaltet den Motor im Notfall ab und vermeidet die temperaturbedingte Beschädigung des Motors und der umliegenden Technik. Die Rüttelanlage ist dafür zuständig, dass der Luftfilter des Motors frei von Staubpartikeln, die diesen verstopfen könnten, bleibt. So kann der Motor weiterhin von außen gekühlt werden.

Die Funktionsweise einer Mauernutfräse

Im Folgenden wollen wir Ihnen den Umgang mit einem der Geräte schildern.
Um Wände präzise bearbeiten zu können, verfügen Mauerschlitzer über zwei Diamantschleifscheiben, die zwei parallele Schlitze in eine Wand schneiden – Diese werden, wie bereits geschildert, von einem klassischen Elektromotor betrieben. Nachdem zwei Nuten in die Wand gefräst wurden, kann man das „Mittelstück“, also das Wandmaterial zwischen beiden Schlitzen, einfach hinausmeißeln oder es mit einem Bohrhammer entfernen. Unüblich ist die Verwendung von Mauernutfräsen mit nur einer Scheibe.

Hierzu ist wirklich jeder im Stande; trotz des Gewichts von 3,5-10kg, das für manchen einen Umgang erschweren kann, benötigt man keinerlei handwerkliche Erfahrung oder Begabung, um eine Mauernutfräse richtig zu bedienen. Lediglich eine ruhige Hand ist von Vorteil zum genauen Arbeiten. Sollten sie auf der Suche nach weiteren Fräsen sein, schauen sie doch gerne bei der Werkzeug Liste vorbei.

Handhabung und Einsatz

Wirklich jeder Handwerker sollte dazu in der Lage sein, mit einer Mauernutfräse umzugehen. Zur fachgerechten Bedienung muss man lediglich die Fräse an der Wand ansetzen und langsam und vorsichtig Gas geben, sodass die Fräse in Bewegung gerät. Nun sollte man leichten Druck im rechten Winkel gegen die Wand ausüben, sodass ein sauberer Schnitt gewährleistet ist, im Anschluss bewegt man das Gerät in die gewünschte Richtung – Im Idealfall fräst sich eine gute Fräse bei schon wenig Kraftaufwand wie ein Messer in Butter in die Wand. Es ist tatsächlich so einfach, wie es klingt!

Die Einsatzgebiete von Mauernutfräsen sind vielseitig – Man kann in verschiedene Materialien wie Mauern sowie in Gips- und Betonwände fräsen, außerdem in Stein oder Marmor, vorausgesetzt, das Modell verfügt über die entsprechenden Qualitätsmerkmale (gute Trennscheiben und starker Motor). In die gefräßten Schlitze werden dann Kabel für Elektroinstallationen oder Rohre, beispielsweise für Heizung und Wasser, installiert. Möglich ist aber auch der Einsatz zur Verlegung von SAT- oder LAN- sowie anderer diverser Kabel und Vernetzungstechniken. Schlitzfräsen werden unter anderem auf Baustellen, besonders im Innen- und Hochbau, verwendet. Daher spielt die Handhabung bei einem Schlitzfräse Test eine übergeordnete Rolle.

Die Giganten im Überblick

Auf dem Markt bieten diverse Hersteller ihre Produkte an. Bekannte Hersteller sind zum Beispiel PowerPlus, Bosch und Makita. Die Produkte dieser Hersteller erstrecken sich über verschiedene Preisklassen (zum Beispiel ~120€ bis ~500€) und bieten verschiedene Vor- und Nachteile, die jeder für sich individuell abwägen kann – Der externe Test erleichtert ihnen einen Vergleich der Top-Produkte und die endgültige Entscheidungsfindung. Die Modelle der verschiedenen Hersteller zeichnen sich durch verschiedene Merkmale aus, die die Unternehmensphilosophie des jeweiligen Konzerns wiederspiegeln.

Im Folgenden möchten wir die Hersteller Makita und Bosch kurz vorstellen, um Ihnen einen kurzen Überblick zu verschaffen.

Makita

Das im Jahr 1915 gegründete japanische Unternehmen war ursprünglich eine Ankerwickelei und Motorreperaturwerkstatt, die sich im Laufe der Zeit zu einer der führenden Marken für Elektrowerkzeuge entwickelt hat; über 14.500 Mitarbeiter werden zurzeit beschäftigt. Die Produkte des Konzerns werden in 10 Produktionsstätten in u.a. Japan, USA, China, UK und Deutschland hergestellt und umfasst ein Sortiment von mehr als 1000 Geräten, hinzu kommen Zuberhörartikel. 1977 hat sich die erste Vertriebsniederlassung in Deutschland gebildet und 2011 folgte der zweite deutsche Standort in Ratingen.

Bosch

Die Robert Bosch GmbH wurde 1886 von Robert Bosch gegründet und ist in diversen Geschäftsbereichen tätig, einer davon ist „Bosch Power Tools“, auf den wir uns hier beschränken wollen. Nach eigenen Angaben ist Bosch der Weltmarktführer für Elektrowerkzeuge. Das Unternehmen ist mit mehr als 80 Standorten in Deutschland vertreten. 2015 konnte es erstmals mehr als 70 Mrd. Euro Umsatz verzeichnen und beschäftigt über 370.000 Mitarbeiter weltweit in über 115 Entwicklungsstandorten.

Mögliche Gefahren im Umgang mit Mauernutfräsen

Sollten sie ihre Schlitzfräse nicht sachgerecht bedienen oder beispielsweise zu viel oder zu wenig Kraft ausüben, können sich verschiedene Gefahren auftun. Das wohl harmloseste Szenario besteht darin, dass durch falsche Kraftauswirkung oder das schiefe Halten des Geräts unschöne Schnitte in Wand- oder Mauerwerk entstehen können, die unter Zeitaufwand nachgebessert werden müssen.

Allerdings besteht die größere Gefahr darin, von der Wand abzurutschen und sich zu verletzen, was jedoch bei einigermaßen stabiler Handhabung eher unwahrscheinlich, jedoch möglich ist. Des Weiteren können beim Umgang mit Modellen ohne Staubfang winzige Partikel eingeatmet werden, die die Lunge nachgewiesenermaßen belasten und zu Symptomen wie Husten und Schmerzen im Brustbereich sowie zu Atemwegserkrankungen führen können. Weitere Sicherheitsvorkehrungen können getroffen werden, indem man sich enganliegende Kleidung anzieht und keine Handschuhe trägt. Lange Haare sollten hochgebunden werden und es sollte stets Gehör- und Atemschutz getragen werden.

Der Schlitzfräse Test zeigt, wie sehr die Lunge durch Mauernutfräsen belastet werden: Beim Schlitzen mit einer abgesaugten Mauernutfräse werden bis zu 20mg/m3 Staub eingeatmet, beim Schlitzen ohne Absaugung bis zu 75mg/m3! Pro Stunde, die eine Mauernutfräse ohne Absaugung im Einsatz ist, kann ein Abtrag von bis zu 20 kg Staub entstehen!

Pflege der Mauernutfräse

Wenn Sie sich für eine Fräse entschieden haben, müssen sie nicht nur über das Produkt und die Handhabung dessen Bescheid wissen, sondern auch darüber, wie Sie ihr Gerät fachgerecht in standhalten und pflegen können. Dadurch wird nämlich die Lebensdauer verlängert und somit auch das Preis-/Leistungsverhältnis.
Wie sie ihr Produkt vor unnötigem Verschleiß schützen und reinigen, erfahren sie im folgenden Absatz.

Mauernutfräse VergleichVor der Reinigung des Gerätes muss dieses selbstverständlich von der Stromversorgung genommen werden, der Grund hierfür ist ersichtlich. Bei manchen Geräten empfiehlt es sich auch, den Akku zu entfernen, da gegebenenfalls Reststrom gespeichert wird. Generell sollte man seine Schlitzfräse nach jeder Arbeitseinheit reinigen, da sich immer viel Staub und Schmutz an der Oberfläche des Geräts anhaftet, wozu in der Regel ein trockenes Tuch ausreicht, zur Not kann man das Reinigungsutensil auch anfeuchten. Sie sollten aber unbedingt darauf achten, das Tuch nicht zu sehr zu befeuchten, oder es gar vor Wasser triefen zu lassen – es darf keine Feuchtigkeit durch das Gehäuse ins Innere gelangen, da sonst irreversible Schäden an der Technik auftreten können. Bei einer Oberfräse hat man dieses Problem seltener.

Viele Geräte verfügen über eine Überhitzungs-Schutzmechanismus, der zum Beispiel auslöst, wenn sich im Inneren des Gehäuses zu viel Staub befindet. Zur Entfernung von Staub aus dem Gehäuse empfiehlt sich der Einsatz von Druckluftsprays. Ansonsten kann man auch das Gehäuse öffnen und den Motor so noch leichter, mit entsprechendem Druckluftspray oder Pinsel, reinigen, da die Öffnungen des Gehäuses mancher Geräte es nicht ermöglichen, den Motor von außen zu säubern. Achtung: Sollten sie das Gehäuse öffnen, verfällt jede Garantie des Herstellers auf das Gerät, sofern noch eine besteht, man sollte sich über die korrekte Vorgehensweise informieren.
Sobald es nötig ist, die Schleifscheiben ihres Geräts zu tauschen, sollten sie die Fräse ebenfalls von der Stromversorgung nehmen und zur Sicherheit Arbeitshandschuhe tragen, um die Verletzungsgefahr so gering wie möglich zu halten. Sie sollten ferner, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, regelmäßig die beweglichen Teile ölen, da so der unumgängliche Verschleiß reduziert wird. Beachten sie auch die Bedienungsanleitung ihres Produkts, oft sind hier hilfreiche Hinweise, die man schnell übersieht, versteckt.

Vor- und Nachteile von Mauernutfräsen

Vorteile

  • Schlitzfräsen sind einfach zu bedienen und eignen sich für Anfänger
  • Die Fräsarbeiten gelingen in der Regel sauber und schnell ohne Komplikationen
  • Das Verlegen von Kabeln und Leitungen ist weniger zeit- und arbeitsintensiv

Nachteile

  • Eine hohe Motorleistung führt meist zu einem hohen Gewicht des Geräts
  • Die Gefahren, vor denen wir warnen (besonders die Staubentwicklung)

Sollten sie zusätzlich noch auf der Suche nach einer Akku-Heckenschere sein, schauen sie doch bitte hier vorbei.

Fazit

Letztendlich lässt sich sagen, dass es nicht wirklich einfach ist, die für sich geeignete Mauernutfräse zu finden. Jedoch kann man behaupten, dass eine gute Mauernutfräse nicht unbedingt ein Vermögen kosten muss, auch günstigere Varianten erfüllen ihren Zweck je nach Anwendungsbereich unter Umständen. Wenn man allerdings nicht auf Features wie Absaugung, hohe Leistungs- und Qualitätsmerkmale oder eine große verstellbare Schnitttiefe verzichten kann oder will, muss man zu teureren Produkten greifen, was sich im Hinblick auf die Funktionalität und die Gesundheit allerdings meist lohnt. Im Zweifel sollten Sie einen Mauernutfräsen Vergleich zu Rate ziehen. Wenn Sie an Säbelsägen oder Kappsägen interessiert sind, gelangen Sie über einen Klick auf den jeweiligen Begriff zum Bericht.

Sie sind auf der Suche nach einem geeigneten Werkzeugkoffer? Im Werkzeugkoffer Vergleichsportal von unserem Partnernetzwerk bekommen Sie eine ausführliche Kaufberatung mit Erfolgsgarantie. Sollten sie zusätzlich noch einen Systainer benötigen, schauen sie bitte hier vorbei.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Akkubohrer sind, dann finden Sie unter  akkubohrertests.de einen ausführlichen Ratgeber und Vergleich zu den aktuellen Modellen.

Partner:

http://akku-stichsaege.org/