Skip to main content

✓✓✓ Die besten Fräsen und Sägen finden

Baue das beste Vogelhaus für deine gefiederten Freunde

Vögel sind in der Tat eine der großartigsten Bereicherungen für deinen Garten oder Hinterhof. Der Bau eines Vogelhäuschens ist ein perfekter Weg, um sie zu faszinieren oder anzulocken.

Nicht alle Vögel bevorzugen es jedoch, in Vogelhäusern zu nisten. Sie unterscheiden sich vor allem in ihren Wohnvorlieben. Wie wir, haben auch diese sogenannten „Höhlenbewohner“ Vorgaben in Bezug auf die Art des von ihnen gewünschten Lebensraumes.

Für die Vögel sind es nur Kleinigkeiten, die sie beachten müssen, aber für ihr Leben sind sie sehr wichtig.

Baue das beste Vogelhaus für deine gefiederten Freunde

Generell gibt es einige Richtlinien, die beim Bau von Vogelhäuschen beachtet werden sollten.

1. Es ist wichtig, die Art oder Familie der Vögel zu bestimmen, die normalerweise deinen Garten oder Hinterhof besuchen. Außerdem musst du herausfinden, ob es sich um Höhlenbewohner oder um Höhlenbewohner handelt.

Einige der typischen Höhlenbewohner sind die Meisen, Zaunkönige, Finken und Blaumeisen. Du kannst eine von ihnen auswählen und dir ein schönes Vogelhaus für diese Vogelart ausdenken.

Denke nicht daran, zu viele Vogelhäuschen in deinem Garten oder Hinterhof zu bauen. Vögel sind sehr territorial, und es ist nicht schön, so viele Vögel verschiedener Arten an einem Ort zu sehen.

2. Bestimme alle benötigten Maße und andere Spezifikationen deines ausgewählten Vogelhauses. Die benötigten Maße sind: Einflugloch, Bodengröße, Tiefe und Höhe. Kleinere Vögel wie Meisen und Zaunkönige sollten eine Tiefe von 8 Zoll und eine Bodengröße von 4 x 4 haben.

Du kannst versuchen, mehr Informationen über die spezifischen Vögel und ihre benötigten Maße und Dimensionen im Internet zu bekommen.

3. Was die Materialien angeht, ist es am besten, unbehandeltes Holz für dein Vogelhaus zu verwenden. Abgesehen davon, dass es den natürlichen Lebensraum der Vögel imitiert, verringert natürliches Holz das Risiko von Überhitzung und Vergiftung.

Verarbeitete und behandelte Hölzer wie Sperrholz enthalten Formaldehyd, ein sehr schädliches Konservierungsmittel.

Diese können zu ernsthaften Gesundheitsgefahren für deine Vögel führen. Die Hölzer, die als „druckbehandelt“ kategorisiert sind, haben giftige Chemikalien, die auch die alten und nistenden Vögel vergiften können.

Die Verwendung von Farbe ist definitiv ein No-GO. Abblätternde Farben können als Nahrung missverstanden und von deinen Vögeln gefressen werden.

Außerdem sind Kunststoffe und Metalle beim Bau von Vogelhäusern ebenfalls nicht geeignet, da beide anfällig für Hitze sind.

4. Die Sicherheit der Vögel ist dein größtes Anliegen, also achte darauf, dass sie vor Raubtieren geschützt sind.

Es ist auch am besten, schräge Dächer zu verwenden, damit sich Schmutz, Feuchtigkeit und Regen nicht darauf sammeln und das Holz verrotten kann. Ideal sind auch verlängerte Dächer über der Front und den Seiten. Sitzstangen sind gut, aber nicht wirklich notwendig, vor allem für Höhlenbewohner.

Außerdem solltest du auch die Belüftung und Entwässerung berücksichtigen. Du kannst kleinere Löcher in den Boden machen, damit das Wasser abfließen kann.

Babyvögel können leicht ertrinken und ein wenig angesammeltes Wasser kann sie zum Tod führen. Auch an den Wänden sollten genügend Löcher angebracht werden, um die Luft ins Haus zu lassen und den Ort angenehm kühl zu halten.

Stelle den Unterschlupf an der Spitze einer Stange auf, um deine Vögel vor ungebetenen Gästen wie Waschbären und Katzen zu schützen.

5. Sauberkeit und Instandhaltung des Vogelhauses ist ebenfalls wichtig. Ein unordentliches und unordentliches Nest kann viele Krankheiten bei deinen Vögeln hervorrufen.

Das Hinzufügen einer Hintertür wird sicherlich dabei helfen, die Sauberkeit des Vogelhauses zu erhalten. Ohne viel Aufwand kannst du den ganzen Schmutz wie Kot und unbenutzte Nester im Inneren des Vogelhauses entfernen. So kann auch die Ansteckung von Krankheiten verhindert werden.

Mit all diesen Tipps bist du auf einem guten Weg, dein Vogelhaus zu bauen. Hilf deinen Vogelfreunden, indem du ihr Haus wie dein eigenes behandelst. Wenn du die Sicherheit deiner gefiederten Tiere in ihrem Unterschlupf im Auge behältst, kannst du dir mehr Jahre mit ihnen sichern.

Weitere Artikel über Vogelhäuser

Mehr über das Vogelhaus erfahren



Ähnliche Beiträge